Zurück zur Listenansicht

19.06.2020

Breitbandsiegel für Zukunftsgemeinden

Wemacom und Landkreis zeichnen Orte mit besonders guter digitaler Infrastruktur aus

Volker Buck, Geschäftsführer der WEMACOM, Edwin Arzt, Fachdienstleiter Regionalmanagement und Europa des Landkreises Ludwigslust-Parchim, und Rüdiger Falk, Breitbandkoordinator des Landkreises Ludwigslust-Parchim rufen gemeinsam zu einem Wettstreit um die „digitale Zukunftsgemeinde im Landkreis Ludwigslust-Parchim“ auf.
Volker Buck, Geschäftsführer der WEMACOM, Edwin Arzt, Fachdienstleiter Regionalmanagement und Europa des Landkreises Ludwigslust-Parchim, und Rüdiger Falk, Breitbandkoordinator des Landkreises Ludwigslust-Parchim rufen gemeinsam zu einem Wettstreit um die „digitale Zukunftsgemeinde im Landkreis Ludwigslust-Parchim“ auf. © WEMAG/Rudolph-Kramer

Rund 4.000 Haushalte im Landkreis Ludwigslust-Parchim leben bereits in der digitalen Zukunft. Sie profitieren von einem geförderten Glasfaser-Hausanschluss und können mit Lichtgeschwindigkeit im Glasfaser-Netz der WEMACOM Breitband GmbH surfen. Welche große Bedeutung der Breitbandausbau hat, zeigt sich vor allem in Situationen, wie aktuell während der Corona-Pandemie. Die Bürgerinnen und Bürger arbeiten im Homeoffice, Kinder werden in der digitalen Schule unterrichtet und als Ersatz für soziale Kontakte versuchen die Menschen sich auf digitalem Wege miteinander auszutauschen oder zu unterhalten. Selbst für die medizinische Versorgung könnten in Zukunft digitale Lösungen entstehen. Ein schneller Internetzugang wird also für alle Generationen immer wichtiger. Ein Glasfaser-Hausanschluss macht genau dies möglich - deshalb wird der Breitbandausbau in den unterversorgten Gebieten von Bundes- und Landesregierung gefördert.

Wie zukunftsfähig eine Gemeinde ist, hängt im Wesentlichen davon ab, wie viele Einwohner sich für einen Glasfaser-Hausanschluss entscheiden. „Im zweiten Förderaufruf des Landkreises Ludwigslust-Parchim haben sich bereits mehr als 10.000 Haushalte für einen geförderten Glasfaser-Hausanschluss entschieden“, berichtet Volker Buck, Geschäftsführer der WEMACOM Breitband GmbH, die den Ausbau des Glasfasernetzes übernimmt. „Wir freuen uns über das große Interesse am Glasfaser-Internet. Noch mehr freut uns natürlich, dass viele Kunden erkennen, welche Vorteile es hat, wenn Internet, Strom und Gas aus einer Hand geliefert werden“, so Michael Hillmann. Diese Vorteile hat auch Martin Pankow aus Wittenburg erkannt. Er war der 10.000. Glasfaserkunde im zweiten Call des Landkreises Ludwigslust-Parchim und ist gleichzeitig Stromkunde bei der WEMAG. Die Entscheidung für einen Glasfaser-Hausanschluss lag für den IT-Fachmann auf der Hand. „Einige Freunde im Umkreis surfen bereits mit Glasfaser-Internet und sind begeistert. Dadurch habe ich natürlich gespannt gewartet, wann es auch bei uns soweit ist. Da ich mit der WEMAG immer zufrieden war, hat es mich natürlich gefreut, dass auch das Glasfaser-Internet aus diesem Haus kommt“, so der Wittenburger. Das Warten auf den Glasfaser-Hausanschluss wurde ihm mit einem Überraschungspaket und eine 100-Euro-Internet-Dankeschön versüßt.

„10.000 Hausanschlüsse sind schon ein guter Schritt in die Digitale Zukunft des Landkreises. Doch insgesamt sind rund 30.000 Haushalte förderfähig – daher wünschen wir uns natürlich, dass sich noch mehr Bürgerinnen und Bürger für das schnelle Internet entscheiden“, so Rüdiger Falk, Breitbandkoordinator des Landkreises. Um noch mehr Einwohner für das ultraschnelle Glasfaser-Netz zu begeistern, ruft die WEMACOM zusammen mit dem Landkreis deshalb zu einem Wettbewerb um die „digitale Zukunftsgemeinde im Landkreis Ludwigslust-Parchim“ auf. Dieses Breitbandsiegel soll die Bürgermeister, Gemeindevertreter, Vereine und Koordinatoren vor Ort dazu anregen, sich noch intensiver mit dem Thema Breitbandausbau auseinanderzusetzen.  Ihr Wissen tragen die Akteure dann an die Bürgerinnen und Bürger heran und sorgen so für eine größere Beteiligung am Glasfaser-Netz.

Preisgeld für Breitbandsiegel ausgelobt

Im Rahmen des Wettbewerbs erhalten Gemeinden mit einem besonders hohen Prozentsatz von förderfähigen Haushalten, die sich für einen Glasfaseranschluss entschieden haben, eine Auszeichnung. Sie erhalten den Titel „digitale Zukunftsgemeinde im Landkreis Ludwigslust-Parchim“. Dabei sind drei Abstufungen erreichbar: Eine Bronze-Auszeichnung erhalten Gemeinden mit mehr als 30 Prozent angeschlossenen förderfähigen Haushalten. Mehr als 40 Prozent reichen bereits für Silber. Und das Goldene Siegel erhalten Gemeinden, in denen sich mehr als 50 Prozent der förderfähigen Haushalte für einen Glasfaserhausanschluss entschieden haben. Zusätzlich zum Breitbandsiegel erhalten die Gemeinden ein Preisgeld von 1.000 Euro für Gold, 700 Euro für Silber und 500 Euro für Bronze. Dieses Geld kann in die Arbeit von Vereinen oder in Projekte der Gemeinde fließen.

Die WEMAG AG und ihre 100-prozentige Tochter, die WEMACOM Breitband GmbH, stiften den Preis für den Wettstreit um die „digitale Zukunftsgemeinde im Landkreis Ludwigslust-Parchim“. Durchgeführt und ausgewertet wird der Wettbewerb durch die WEMACOM gemeinsam mit dem Landkreis Ludwigslust-Parchim.